Wissen in Zahlen

Tagesgeld Zinsen im Ranking

Auch wer sein Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegt muss immer mal wieder damit rechnen, dass die Zinsen – wie man so schön sagt – in den keller rutschen.

Worauf sollte man in so einer Situation achten? Welche Tipps gibt es?

Auch wenn sich der Zinssatz unter 1% bzw. zwischen 1 und 1,5% bewegt sollte man lt. der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen nicht auf ein Tagesgeldkonto verzichten. Dies deshalb weil der variable Zinssatz mit steigendem Leitzins auch ansteigt. Sollte die eigene Bank nicht mitziehen wird ein Wechsel als Neukunde zu einer anderen Bank empfohlen die entsprechend dem gestiegenen Leitzins zu Gunsten Ihrer Anlieger agiert. Ein zusätzlicher Bonus ist zudem nicht selten mit einem Bankenwechsel verbunden.

Außerdem ist der Anleger mit einem Tagesgeldkonto immer in der Lage, auch kostspielige Anschaffungen, Reparaturen usw. ohne teure Dispokredite oder einer Kündigung von langfristigen Anlagen zu finanzieren. Wie gestaltet sich aber die Verzinsung der im Vergleich der Tagesgeldkonten der Geldinstitute und welche Kombinationen gibt es?

Das Tagesgeld Ranking

Im folgenden ein kleiner Überblick um die Situation, wie sie sich aktuell darstellt zu verdeutlichen:

Die DAB Bank bietet ein so genanntes Depotwechsel-Angebot an. Dieses besteht aus einem kostenlosen Wertpapierdepot mit Tagesgeldkonto. Bis zu 3,5% Zinsen mit einer 6.monatigen Garantie für das Tagesgeldkonto werden offeriert. Der Depotübertrag muss jedoch mindestens 5.000 Euro betragen. Maximal 20.000 Euro. Dazu kommt noch einmal ein Zinssatz von 1% p. a. wenn das Depot bei der alten Bank geschlossen wird. Die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich.

Die Consosrsbank bietet 3% mit einer 12-monatigen Zinsgarantie. Der Wertpapierübertrag muss hier allerdings 6.000 Euro betragen. Selbst auf das klassische Consors Bank Tagesgeld erhält der Anleger 1,10% p. a.

Der momentane Spitzenreiter bei der Verzinsung von Tagesgeldkonten ist die Wüstenrot Bank mit 1,11% p. a. mit einer Garantiezeit von 4 Monaten. Ihr folgt die Renault Bank direkt mit 1,10% p. a. und einer 3-monatigen Zinsgarantie. Auf Platz 3 folgt die RaboDirect mit 1,05% p. a. wobei eine 90-Tage Kündigungsfrist zu beachten ist. Bei Zinssenkungen besteht ein Sonderkündigungsrecht.

Danach auf Platz 4 findet sich die MoneYou Bank die eine Rendite p. a. von 1,05% Ihren Anlegern offeriert. Platz 5 belegt die HKB Bank mit noch 1,02% p. a. und einer 6-monatigen Zinsgarantie für Neukunden. Die weiteren Rankingplätze belegen die Audi Bank, die Volkswagen Bank, die ING-DIBA sowie die Consorsbank mit jeweils 1,0% p. a.

Regelmäßig Tagesgeldzinsen online vergleichen hilft einen dabei, immer die aktullen Zinsen im Auge zu behalten.